Takko School Tirupur

Mit der Eröffnung der „Takko School“ am indischen Produktionsstandort Tirupur im Juni 2008 legten das Unternehmen Takko und der Verein den Grundstein zu einem langfristigen Projekt, das seit seiner Gründung schon zahlreichen Kindern aus sozial schwachen Familien vor Ort zu Gute gekommen ist.

Das indische Bildungswesen, insbesondere der Grundschulsektor, hält mit dem Bevölkerungswachstum nicht Schritt und kann bestehende soziale und regionale Ungleichheiten nicht ausgleichen. Die allgemeine Schulpflicht wird bislang nicht erreicht: Nach Schätzungen der indischen Regierung liegt die Analphabetenquote bei ca. 35 Prozent.

Zudem weisen die Bildungseinrichtungen enorme Qualitätsunterschiede auf: Hauptgründe hierfür sind die oft geringe Qualität der staatlichen (Grund-)Schulen, das Fehlen einer fundierten, modernen Lehrerausbildung und die oft schwache finanzielle, materielle und personelle Ausstattung der Schulen.

Was für Jungen und Mädchen in ganz Deutschland jedes Jahr im September ein spannender neuer Schritt ist, ist für Eltern und Kinder im indischen Tirupur keine Selbstverständlichkeit. Es bedeutet vor allem jede Menge zusätzlicher Kosten vom Schulgeld über den neuen Schulrucksack mit Stiften, Heften und Büchern bis hin zur Verpflegung. Diese Kosten aber können insbesondere kinderreiche Familien, wie sie in Indien häufig anzutreffen sind, nicht oder nicht für alle Kinder aufbringen.

Hier setzt das Projekt der „Takko School“ an: Kostenloser Unterricht und Verpflegung kommen bereits dort mehr als 150 Kindern aus Familien zugute, die unterhalb des Existenzminimums leben und sich den Schulbesuch sonst nicht leisten könnten. Die Takko School ist gebührenfrei und bietet abwechslungsreichen Unterricht durch gut ausgebildetes Lehrpersonal. Das ebenfalls kostenlose Lernmaterial entspricht den pädagogischen Standards. Einheitliche Schuluniformen schaffen ein Gefühl von Zusammenhalt der Kinder von unterschiedlichster sozialer und religiöser Herkunft. Die notwendige Energie für den Schultag bringt die Verpflegung mit Essen und Getränken. Moderne Klassenräume sowie ein Computerraum mit ausreichend PC-Plätzen für multimediales Lernen sind Voraussetzung für optimale Lernerfolge. In den Pausen sorgt das großzügige Areal mit jeder Menge Platz für Sport und Spiel.

  • Ca. 280 Schüler werden derzeit unterrichtet
  • Durchführung von Schul- und Klassenwettbewerben sowie zahlreichen saisonalen Veranstaltungen
  • Alle 16 Schüler des ersten Jahrgangs der Schulgründung bestehen 2014 die Abschlussprüfung mit großem Erfolg